Narbenkorrekturen und Hautverpflanzungen

Bei einer Verletzung der Haut, ob durch Unfall oder Operation, entstehen Narben. Diese können sich einziehen, oder mit überschüssigem Gewebe (Keloid) einhergehen. In beiden Fällen sehen die Narben unschön aus und können kosmetisch korrigiert werden.

In seltenen Fällen können Narben auch die Funktionstüchtigkeit z.B. von Gelenken behindern.

Solche kosmetischen Operationen können je nach Größe und Wunsch in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt werden.

Die Narbe wird umschnitten, das umgebene Gewebe mobilisiert und anschließend mit einer kosmetischen Naht verschlossen. Die Hautfäden werden nach ca. 10-12 Tagen entfernt.

Bis eine Narbe ihren Endzustand erreicht hat, vergehen ca. 6 Monate.

Bei der Deckung von größeren Hautdefekten besteht die Möglichkeit dies durch eine Hautverpflanzung vorzunehmen.

Hierbei wird ein Vollhautlappen an einer anderen Körperstelle (vornehmlich Oberschenkel) entnommen und nach der Vorbereitung des zu deckenden Bereiches dort eingenäht.

 

Kontakt

Praxisklinik Stadthagen

Dr. med. Werner Muth
Christoph Tobias

Am Markt 12-16
31655 Stadthagen

Tel.: 0 57 21 - 99 46 7-0
Fax: 0 57 21 - 99 46 7-55
info@praxisklinik-stadthagen.de

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
8 - 12 Uhr und 15 - 17 Uhr

Mittwoch
Privatsprechstunde

Freitag
8 - 12 Uhr

Schul- und Arbeitsunfälle
Montag bis Freitag 8 - 18 Uhr

Ausschließlich telefonische Vereinbarung unter der Rufnummer 0 57 21 - 99 46 7-0