Fußgelenk

Fußgelenk
Der Fuß hat eine äußerst komplexe Struktur. 26 Knochen sind über 33 Gelenke miteinander verbunden und über 100 Bänder halten sie zusammen. 20 Muskeln mit ihren starken Sehnen sorgen für die Bewegung und für festen Stand. Eine Vielzahl von Nerven versorgen die Haut, Muskeln und Sehnen des Fußes. Dadurch können Druck, Dehnungszustand der Muskulatur und der Sehnen sowie Temperatur gefühlt werden. Der Fuß wird so zu einem sensiblen Organ, das Unebenheiten erkennt, einen weichen von einem harten Untergrund unterscheidet, ebenso wie warm und kalt, spitz und stumpf. Blutgefäße versorgen den Fuß mit Sauerstoff und Nährstoffen.
mehr...

Leichte Form des Hallux valgus

Unter einem Großzehenballen oder auch Hallux valgus genannt, versteht man eine Abweichung der Großzehe im Grundgelenk in Richtung Kleinzehen. In der Regel ist eine erbliche Vorbelastung vorhanden.
Enges Schuhwerk begünstigt bei entsprechender Veranlagung die Fehlstellung, ist allerdings nicht die Ursache für die Entstehung eines Ballens. Die Fehlbelastung des Fußes führt zu einer Aufspreizung zwischen den beiden ersten Mittelfußknochen und damit zum Heraustreten des Mittelfußköpfchens. Nicht eine Knochenablagerung, sondern das herausgetretene Mittelfußköpfchen bildet den "Ballen".
mehr...

Mittelschwere Form des Hallux valgus

Unter einem Großzehenballen oder auch Hallux valgus genannt, versteht man eine Abweichung der Großzehe im Grundgelenk in Richtung Kleinzehen. In der Regel ist eine erbliche Vorbelastung vorhanden. Enges Schuhwerk begünstigt bei entsprechender Veranlagung die Fehlstellung, ist allerdings nicht die Ursache für die Entstehung eines Ballens.
Die Fehlbelastung des Fußes führt zu einer Aufspreizung zwischen den beiden ersten Mittelfußknochen und damit zum Heraustreten des Mittelfußköpfchens. Nicht eine Knochenablagerung, sondern das herausgetretene Mittelfußköpfchen bildet den "Ballen".
mehr...

Schwere Form des Hallux valgus

Unter einem Großzehenballen oder auch Hallux valgus genannt, versteht man eine Abweichung der Großzehe im Grundgelenk in Richtung Kleinzehen. In der Regel ist eine erbliche Vorbelastung vorhanden.
Enges Schuhwerk begünstigt bei entsprechender Veranlagung die Fehlstellung, ist allerdings nicht die Ursache für die Entstehung eines Ballens.
Die Fehlbelastung des Fußes führt zu einer Aufspreizung zwischen den beiden ersten Mittelfußknochen und damit zum Heraustreten des Mittelfußköpfchens. Nicht eine Knochenablagerung, sondern das herausgetretene Mittelfußköpfchen bildet den "Ballen".
mehr...

Hammerzehe

Hammerzehe
Es handelt sich hierbei um eine Fehlstellung der Zehen mit einer Beugung im Mittelgelenk und einer wechselnden Stellung im Grund- und Endgelenk.
Durch den Druck des Knochens unter der Haut kommt es zur Ausbildung von schmerzhaften Hornschwielen und zeitweilig entzündeten Schleimbeuteln über den betroffenen Gelenken. Die Hammerzehen sind oftmals kombiniert mit einer Ballenfehlstellung.
mehr...

Morton Neurom

Morton Neurom
Im Bereich zwischen der 3. und 4. Zehe kommt es durch einen besonderen Verlauf eines Nervenstrangs gehäuft zur Ausbildung eines schmerzhaften Nervenknotens - auch Neurom genannt.
mehr...

Fersensporn

Fersensporn
Durch eine Fehlbelastung der Fußwölbung kommt es zu einer Reizung der flächenhaften Bindegewebsplatte der Fußsohle an deren Ansatz am Fersenbein. Chronische Reizungen führen zur Ausbildung eines Fersensporns, einer knöchernen Anlagerung am Fersenbein.
mehr...

Großzehengrundgelenk-Arthrose

Unter einer Arthrose versteht man einen Verschleiß des Knorpels im Bereich des Gelenkes. Die Zerstörung des Knorpels im Großzehengelenk führt letztendlich zu einer schmerzhaften Bewegungseinschränkung und zu einer schmerzhaften Knochenauflagerung auf dem ersten Mittelfußknochen.
mehr...

Krankhafte Fußsohlenschwielung

Die krankhafte Fußsohlenschwielung kann viele Ursachen haben. Grundsätzlich ist sie auf eine Fehlbelastung des Fußes zurückzuführen. Ein Ballen- oder auch Hammerzehen können die Auslöser sein. Auch Fehlformen des Mittel- und Rückfußes spielen eine Rolle. Längenunterschiede der Mittelfußknochen oder ihre isolierte Fehlstellung sind selten alleinige Ursache für die Beschwerden.

Die Behandlung richtet sich nach der Ursache der Erkrankung.

Verhalten nach der Fußoperation

Die Operation ist eigentlich eine Verletzung Ihres Fußes. Verhalten Sie sich also wie nach einer Verletzung. Schonung, Hochlagerung und Kühlung sind die allgemeinen Maßnahmen die zu einer raschen Besserung beitragen. Schonung heißt, dass Sie sich in den ersten 10-14 Tagen nach der Operation auf die notwendigsten häuslichen Verrichtungen beschränken.
mehr...

 

Kontakt

Praxisklinik Stadthagen

Dr. med. Werner Muth
Christoph Tobias

Am Markt 12-16
31655 Stadthagen

Tel.: 0 57 21 - 99 46 7-0
Fax: 0 57 21 - 99 46 7-55
info@praxisklinik-stadthagen.de

Sprechzeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
8 - 12 Uhr und 15 - 17 Uhr

Mittwoch
Privatsprechstunde

Freitag
8 - 12 Uhr

Schul- und Arbeitsunfälle
Montag bis Freitag 8 - 18 Uhr

Ausschließlich telefonische Vereinbarung unter der Rufnummer 0 57 21 - 99 46 7-0